5_tau

Spiritualität

Die im Mittelalter aufbrechende Suche vieler Frauen nach Gott, die manche bis zu mystischen Tiefen ihrer Christuserfahrung führte, ließ in Augsburg eine kleine „Sammlung“ entstehen, das „Gotteshaus zum Stern“. Es besteht kontinuierlich seit 1258.

Gottvertrauen und das Festhalten an der Gemeinschaft trugen auch über lebensbedrohliche Phasen der Geschichte hinweg. Die Erfahrung, dass am scheinbaren Nullpunkt immer wieder ein unerwarteter Neuanfang geschenkt wurde, gibt uns bis heute Mut und Gelassenheit.

Der Name „zum Stern“ enthält ein Programm. Schon sehr früh wurde Maria unter dem Titel „Meeresstern“ verehrt; sie nimmt einen hohen Rang in unserer Frömmigkeit ein.