Ökumenische Exerzitien im Alltag in der Fastenzeit 2018

Exerzitien sind geistliche Übungen. Sie haben eine lange Tradition und wurden vor allem von den Orden entwickelt und vertieft. Ignatius von Loyola hat ihre Erfahrungen aufgegriffen und ihre Methoden in die Neuzeit hinüber gerettet. Die geistlichen Übungen helfen

  • innerlich zur Ruhe zu kommen,
  • Gottes Gegenwart in unserem Leben immer besser wahrzunehmen,
  • den Augenblick zu leben,
  • in den Begegnungen ganz da zu sein,
  • zu einer neuen Begeisterung für Gott zu gelangen,
  • das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden,
  • unser Maß zu erkennen,
  • unsere Schattenseiten zu sehen,
  • aus der Enge in die Weite zu gehen.

Sie wollen

  • Ihr Christsein neu entdecken und in Ihrem Alltag vertieft leben,
    im Gebet auf Gott hinhören, der Ihnen vielleicht neue Wege
    in Ihrem Leben zeigt? ...

Sie sind bereit,

  • sich über vier Wochen hinweg jeden Tag 30 Minuten Zeit
    zum persönlichen Beten zu nehmen
    (dafür gibt es schriftliche Hilfen),
  • sich einmal in der Woche für ca. eineinhalb Stunden mit
    anderen Teilnehmenden zu treffen, um in der Gruppe
    verschiedene Weisen des Betens einzuüben, sich über
    Ihre Erfahrungen auszutauschen und Impulse
    für die Woche zu erhalten,
  • an allen Gruppentreffen teilzunehmen?

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann kommen Sie
am Donnrstag, den 22. Februar 2018,
um 19.00 Uhr ins
Kloster Maria Stern,
Sterngasse 5, 86150 Augsburg

Auf dem Weg der Exerzitien im Alltag sind 5 Gruppentreffen geplant, jeweils am Donnerstag von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr.
Das letzte Treffen wird am Donnerstag, 22. März 2018, sein.

Thema der Exerzitien: das Vater unser

Die Exerzitien im Alltag werden begleitet von
Sr. M. Claudiana vom Kloster Maria Stern und
Frau Pfrin. Gesine Beck von der Barfüßerpfarrei

Anmeldung und Information
bei Sr. M. Claudiana, Kloster Maria Stern, Tel. 0821-3298 0
E-Mail: sr.m.claudiana@kloster-mariastern.de oder
Frau Pfrin. Gesine Beck, Tel. 0821-30326
E-Mail: pfarramt.barfuesser.a@elkb.de