03_06_93_mosambik_juli_07_001_1_a

03_06_94_mosambik_juli_07_003_1_a

03_06_96_mosambik_juli_07_007_1_a

03_06_95_mosambik_juli_07_004_1_a

Mosambik

1998 begannen die Sternschwestern ihre Missionstätigkeit in São Paulo de Messano, Provinz Gaza/Mosambik.

Große Armut, Mangelernährung, fehlende Schulbildung und Krankheiten wie Aids, Malaria und Tuberkulose sind enorme Herausforderungen in einem Land, das immer wieder von Dürrekatastrophen und Überschwemmungen heimgesucht wird und zu den ärmsten Ländern der Welt zählt.

In fünf Kindergärten werden ca. 300 Kinder betreut. Die Schwestern unterstützen die Landwirtschaft und bearbeiten selbst ein Stück Land. Sie engagieren sich in der Pastoralarbeit, bilden Katecheten aus, betreuen Außenstationen und haben bereits mehrere Kapellen mit dem Volk restauriert bzw. gebaut. In der Bischofsstadt Xai-Xai sind seit 2006 zwei junge brasilianische Schwestern in der Pastoralarbeit tätig. Sie begleiten auch einige Jugendliche, die sich auf das Ordensleben vorbereiten.

Dank der Spenden, die von Wohltätern aus Deutschland kommen, ist es möglich, die Missionsarbeit in Brasilien und Mosambik im heutigen Umfang weiterzuführen. Die Spenden werden von der Missionsprokura verwaltet:

Missionsprokura des Klosters Maria Stern
Beim Märzenbad 9
86150 Augsburg

Kontakt:
Sr. M. Claudiana Huber
Tel.: 0821–3298-135
Fax: 0821-3298-136
E-Mail: mission@kloster-mariastern.de