Ausstellung in St. Pius

Ausstellung_m_immolata_2

Pict0005_a

Die Künstlerin Sr. M. Immolata Meyen vom Kloster Maria Stern, bekannt durch Ausstellungen im In- und Ausland, wurde von der Pfarrei St. Pius in Augsburg-Haunstetten eingeladen, der Öffentlichkeit im Pfarrzentrum St. Pius wieder einmal Werke aus ihrem künstlerischen Schaffen zugänglich zu machen.
In der Vernissage am 31. Oktober 2015 sprachen der Schirmherr der Ausstellung, Pater Mate Cilic und der Kunstreferent der Diözese Augsburg, Herr Felix Landgraf, von der Tiefe christlicher Spiritualität franziskanischer Prägung, von denen die Werke Schwester Immolatas Zeugnis geben. „Pflanzen, Tiere, christliche Ikonologie und überhaupt Gott in seiner wunderbaren Schöpfung sind ihre Motive. In den leuchtenden Farben ihrer Ölmalerei schenkt Sr. Immolata Meyen den Betrachtern daraus vertiefte Einsichten und Inspiration,“ heißt es in der Einladung.
Die Künstlerin bedankte sich in der von Musikstücken der Familie Gärtig umrahmten Ausstellungseröffnung für alle Unterstützung bei der Vorbereitung und brachte auch ihre Freude darüber zum Ausdruck, dass es ihr dank fachmännischer Physiotherapie wieder möglich ist, sich weiterhin der Malerei zu widmen.